Weihnachtsturnier und – feier

Am 14.12.2017 fand das Weihnachtsturnier der Badmintonabteilung des ESV Jahn Treysa statt. Während der Trainingszeit am Donnerstag wurden Doppelpaarungen ausgelost und anschließend wurde in einem Satz bis 15 Punkte um Schokolade und Marzipan gekämpft. Der diesjährige unangefochtene Weihnachtsmeister ist Gunnar Krosky!

Auf den weiteren Plätzen folgen:
Mareike, Linea, Frank, Michael und Uli (5 Schokis)
Dieter (4)
Viktor, Alex und Hotti (3)
Linus, Fred und Coach (2)
Isa, Anika, Ray und Sören (1)
Melissa (Ehrenschoki)

Impressionen:

2 Heimsiege am Doppelspieltag

2 Siege, 16:0 Punkte, was für ein Spieltag!?
Ohne einen Tropfen Schweis zu verlieren findet sich die Badmintonmannschaft vom ESV Jahn Treysa nun auf dem dritten Platz der Bezirksoberliga wieder. Die Mannschaften aus Kassel und Schwebda mussten beide aus personellen Gründen absagen. Irre.

Wieder ein Unentschieden in Vellmar

Weiterhin sieglos bleibt die erste Badmintonmannschaft des ESV. Gegen die jüngste Mannschaft der Bezirksoberliga gewannen das 1. Herrendoppel, das Damendoppel, sowie das Dameneinzel und das 2. Herreneinzel. Knapp dran an einem Sieg war unsere Nummer 1 Gunnar Krosky und auch Viktor Berg im dritten Herreneinzel, die beide sehr knapp in drei Sätzen unterlagen. Auch das Mixed verlor denkbar knapp mit 19:21 und 19:21. Der nächste Versuch des Doppelten Punktgewinns findet am Doppelspieltag, dem 11. bzw. 12. November in Treysa statt.

4:4 zuhause gegen Bad Hersfeld

Leider reichte es nur zu einem Unentschieden im ersten Heimspiel gegen Bad Hersfeld. Trotz Bestbesetzung fehlte das quäntchen Glück und teilweise auch die Gesundheit um den ersten Sieg der Saison einzufahren. Vielleicht geht ja was im nächsten Spiel in Vellmar.

Trainingszeitänderung

Achtung Achtung!

Ab 2017 beginnt das Montagstraining bereits um 19 Uhr und endet wie gehabt um 22 Uhr.
Des Weiteren findet am jeweils 1. und 3. Montag eines Monats ein 45-minütiges Training unter der Leitung von Julia Pauli statt.

Einen sportlichen Start ins Jahr 2017 wünscht
die Badmintonabteilung 😉

Weihnachtsturnier 2016

Insgesamt 16 SpierlerInnen traten am 22.12.2016 an, um viele gesponsorte wie auch gekaufte Preise zu ergattern. Immer wieder wurden die Paarungen neu gelost, um viel Abwechslung in das Turnier zu bringen. Für jeden Sieg, gab es eine Weihnachtssüßigkeit. Derjenige mit den meisten Süßigkeiten durfte sich zuerst einen Preis aussuchen. Gewinner war an diesem Tag die Badmintonabteilung.

20161222_174330468_iosSüßigkeitenrangliste 2016:

  1. Uli Conte (alles gewonnen)
  2. Christian
  3. Mareike, Matthias und Viktor
  4. Hotti und Gunnar
  5. Bernd und Frank
  6. Dieter und Florian
  7. Christoph, Alexander und Linus
  8. Martin
  9. Martin

 

Impressionen vom Weihnachtsturnier 2016:

 

Knappe Heimniederlage

Im ersten Heimspiel der neuen Saison verlor der ESV knapp gegen die erste Mannschaft aus Korbach. Trotz einer 2:0 Führung, weil die Gäste nur eine Frau stellen konnten, ging das Match 3:5 verloren. Es hätte auch anders ausgehen können, denn das Mixed und das 2. Herreneinzel waren hart umkämpft und gingen sehr knapp nach drei Sätzen verloren. So war es das 2. Herrendoppel, welches mit Lorenz Eberhardt und Christian Schier-Zulauf den einzig erspielten Punkt des Tages holen konnte.

20160918_101347

Nächste Woche geht es in Bad Hersfeld weiter…

6:2 Heimsieg gegen Volkmarsen / Bad Arolsen

Einen wichtigen Sieg errang der ESV in eigener Halle.

20160131_110030

Trotz einer 2:0 Führung, da Volkmarsen III nur mit einer Frau anerisen konnte, blieb es lange spannend. Nach den Herrendoppeln stand es 3:1. Besonders spannend machte es diesmal Matthias Roeschert im dritten Herreneinzel, der im dritten Satz 2 Matchbälle abwehren konnte und schließlich mit 22:20 gewann. Gewohnt nerven- und kampfstark war Gunnar Krosky, der wiedermal zwei Punkte (in sechs Sätzen) zum Sieg des ESV beisteuerte.

Guter Start in die Rückrunde

Mit einem 8:0 ist der ESV in die Rückrunde gestartet. Die arg ersatzgeschwächten Gegner aus Kassel / Dörnhagen hatten einem gut aufgelegten Team aus Treysa wenig entgegenzusetzen. Trotzdem brauchte Gunnar Krosky 6 Sätze, um seine Punkte beizusteuern. Einen erfreulichen Einstand erlebte Viktor Berg, der mit Lorenz Eberhardt das zweite Herrendoppel gewann.