Zweites Spiel endete mit klarer Niederlage

Die erste Mannschaft trat in Schlitz an und konnte trotz eines enormen Kraftaufwandes einiger angeschlagener Spielerinnen und Spieler des ESV nicht gewinnen
Die Ausgangslage war denkbar unglücklich, da bereits vor der ersten Angabe ein Rückstand von 0:2 feststand: Es konnte nur eine Dame gestellt werden.

Die Herrendoppel konnten nicht punkten, obwohl auch Matthias Block wieder im ersten Doppel zur Verfügung stand. Das erste Doppel endete in einem Dreisatzspiel. Das zweite Doppel mit Viktor Berg und Lorenz Eberhardt harmonisierte und hinterließ trotz der Niederlage eine positive Grundstimmung bei den beteiligten Spielern.
Die Herreneinzel stehen aus Sicht der Mannschaft unter besonderem Fokus. Der Coach trat als berüchtigter „Fels in der Brandung“ gegen einen alten Bekannten an und holte für die Mannschaft alles Erdenkliche heraus. Doch der Einsatz konnte nicht in Zählbares umgemünzt werden. Neue Turnschuhe sollten eine gute Voraussetzung sein, doch die Nummer 1 der Herren konnte den Ball nicht in jedem Wechsel zielsicher platzieren und musste sich nach zwei knappen Sätzen geschlagen geben. Das gemischte Doppel mit Mareike Fuhrmeister und Lorenz Eberhardt konnte spielerisch viele Punkte einholen, doch in der letzten Konsequenz waren die Gegner zwingender. Der Nummer 2 der Mannschaft wird eine Dreisatzverlässlichkeit nachgesagt, die erneut unter Beweis gestellt wurde. Doch nicht wie am vergangenen Wochenende brachte diese vermeintliche Verlässlichkeit an diesem Spieltag nur einen Punkt ein, aber immerhin war es der Ehrenpunkt. Manchmal sind sechs Sätze mehr als zwei…
Morgen geht es weiter, wenn die Mannschaft aus Volkmarsen um 11 Uhr gegen die Mannschaft des ESV antritt. Gäste sind wie immer willkommen.

 

Sonntagmorgen zum zweiten Auswärtsspiel

Bevor es für einige Wochen in die „Spielpause“ geht, fuhr die Mannschaft nach Volkmarsen, um auch dort wieder unter hohem Einsatz das Beste herauszuholen. An diesem Spieltag sollten die Spielpartner neu zusammengestellt werden und wieder kam alles anders. Mareike Fuhrmeister konnte die Mannschaft krankheitsbedingt leider nicht unterstützen, so dass vor Spielbeginn bereits 0:2 auf dem Spielberichtsbogen stand.

0:2-Rückstand motivierte die Mannschaft

Das erste Herrendoppel konnte den ersten Punkt holen. Das zweite machte es mit Lorenz Eberhardt und Christian Schier-Zulauf in drei Sätzen spannend und verlegte die Entscheidung in die Einzel. Katarina Schrauf spielte konsequent und ruhig, womit sie den ersten Punkt in der Einzeldisziplin sicherte. Im zweiten Herreneinzel gewann Gunnar Krosky eher ungewöhnlich in nur zwei Sätzen und holte den dritten Punkt für den ESV. Der Coach gab mit einem Kraftakt in drei Sätzen die endgültige Marschroute vor und holte den vierten Punkt. War gar ein Sieg möglich? Matthias Block trat im letzten Spiel des Spieltages gegen einen alten Bekannten an, Florian Roux. Im ersten Satz lotete Matthias noch auch, was möglich ist. Der zweite Satz brachte die Entscheidung: Nach einem Rückstand drehte unsere Nummer 1 das Spiel und gewann in einem sehr anschaulichen Spiel auch dieses Aufeinandertreffen.

Nach einem 0:2 Rückstand gewann die Mannschaft mit 5:3 und zeigte, was möglich ist.

Am 21.11. geht es zuhause gegen Bad Hersfeld weiter. Wir sind gespannt und freuen uns auch wieder auf Interessierte in unserer Großsporthalle.

Erstes Heimspiel in der Saison 2015/16

Die Mannschaft ist mit dem Spiel am heutigen Sonntag nun auch Zuhause in die Hinrunde der jungen Saison 2015/16 gestartet. Neben unseren Gästen aus Schlitz war gerade der Nachwuchs stark vertreten und hat vor und zwischen den Spielen die großzügige Halle genutzt.
Mit 2 gewonnenen Herreneinzeln startet die Mannschaft zuhause in die neue Saison
Trotz der guten Verpflegung und aller Anstrengung konnten die Doppel nicht gewonnen werden, wobei einige Sätze sehr knapp ausgingen. So hofften wir mit unseren Einzeln punkten zu können. Matthias Roeschert, der zunehmend Gefallen am Einzel findet und von Lorenz Eberhardt den Vortritt erhielt, startete im 3. Herreneinzel und konnte dieses Mal seine guten Leistungen aus dem Doppel leider nicht fortsetzen und wusste im Anschluss, woran er im Training arbeiten möchte. Mareike Fuhrmeister trat ebenso im Einzel an und war nach dem Spiel unzufrieden, wobei sie viele gute Aktionen hatte. „Das neue Mixed“ mit Katarina Schrauf und Matthias Block fand immer besser ins Spiel, konnte sich aber schlussendlich nicht gegen das gemischte Doppel aus Schlitz durchsetzen. Christian Schier-Zulauf wollte es im zweiten Einzel wissen und konnte in zwei Sätzen den ersten Punkt für die Mannschaft erkämpfen. Parallel lief bereits das letzte Einzel, das beiden Spielern in drei Sätzen einiges abverlangte und den 2. Punkt einbrachte.
Auch während des abschließenden Beisammenseins beider Mannschaften stand fest: Das hat Spaß gemacht! Und so freuen wir uns auf das Rückrundenspiel in Schlitz.

Heimspiel in Kassel

Am Mittwoch, den 19.11.2014, traten wir zum vorgezogenen Ligaspiel gegen den BC Kassel an. Netterweise konnten wir das für das kommende Wochenende angesetzte Spiel in der Halle unserer eigentlichen Gäste vorzeitig austragen. Packende und knappe Sätze, spannende und interessante Ballwechsel sowie ein 7:1 Sieg machten den Ausflug zum „Heimspiel“ nach Kassel zu einem erfreulichen Erlebnis.

Doppelspieltag 25./26.1.2014

Mit einem Doppelspieltag ist die Mannschaft in die Rückrunde gestartet. Am Samstag begrüßten wir in neuen Trikots die Mannschaft aus Baunatal. Das Endergebnis war mit 2:6 eher ernüchternd und diverse Auswertungsgespräche konnten nur zu einem Ergebnis führen: Die nächsten Spiele werden wieder besser und vor allem erfolgreicher für uns ausgehen. Mit diesem Vorsatz reisten wir durch die winterliche Landschaft nach Hersfeld. Dort fanden wir besser ins Spiel und konnten mit 7:1 gewinnen. Anika, die spontan eingesprungen war, hatte die Möglichkeit gesehen, ihr Einzel zu gewinnen.
Für das Training haben wir uns wieder viel vorgenommen und freuen uns auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag, 02.02.2014, um 11:00 Uhr gegen Vellmar in unserer Halle.

Spiel in Schlitz – 06.10.

Am 6. Oktober ging es zum dritten Auswärtsspiel der aktuellen Saison nach Schlitz.

Mareike ist in der vergangenen Woche wieder ins Training eingestiegen, so dass wir zuversichtlich sind, bald wieder von ihren spielerischen Qualitäten profitieren zu können – nur noch nicht in Schlitz. Glücklicherweise haben wir trotz Eles verlängerten Inselaufenthalts weitere Damen in unserer Mannschaft, mit denen das Zusammenspiel Spaß macht! Ellen spielte an Julias Seite das Doppel und das Einzel. Da Matze verletzungsbedingt aussetzt, spielten der Coach mit Captain Lenz ein Doppel und Matthias mit Gunnar das andere Herrendoppel. Beide konnten in spannenden Dreisatzspielen zu unserern Gunsten entschieden werden. Apropos, eine „endgültige Endscheidung“ gab für uns an diesem Spieltag nicht, weil wir uns mit einem 4:4 trennten.

Im Anschluss wurden die einen oder anderen Spiele noch einmal in gemütlicher Atmosphäre aufgearbeitet. Vielen Dank nochmals an die Mannschaft aus Schlitz!

Das nächste Spiel wird gegen die Mannschaft aus Dörnhagen ausgetragen. Mehr dazu wieder hier.

Matze, dir weiterhin gute Besserung!

Mannschaften

Zweite Herrendoppel

Zweite-Herreneinzel