Durchwachsener Start in die Rückrunde

Leider ist die Rückrunde noch nicht so erfolgreich verlaufen. Zwei Auswärtsniederlagen gegen Bad Herfeld und Fulda, steht nur ein Heimsieg gegen Volkmarsen/Bad Arolsen gegenüber. Und dieser Sieg war nicht erkämpft, sondern geschenkt.
Hoffentlich wird es beim nächsten Spiel in Kassel besser!

Dritter Platz nach der Hinrunde in der Bezirksoberliga

Wer hätte das gedacht? Nach der Hinrunde steht der ESV Jahn Treysa als Aufsteiger auf einem hervorragenden dritten Platz!
Durch den 6:2 Sieg im Heimspiel gegen die TSG aus Schlitz hat der ESV sogar ein positives Punkteverhältnis.

th_CIMG5384

Insgesamt gab es gerade mal zwei Niederlagen gegen die Mannschaften aus Fulda und Kassel/Dörnhagen. Gegen Bad Hersfeld wurde unentschieden gespielt. Geschlagen wurden Schlitz, Volkmarsen und Kassel 3. Die Akteure des ESV Jahn Treysa können zufrieden in die Winterpause gehen. Am 01. Februar 2015 beginnt die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel in Bad Hersfeld.

th_CIMG5377CIMG5379th_CIMG5378

ESV schließt mit Sieg, Unentschieden und Niederlage in der Hobbyliga

In der „Hobbyliga Osthessen“ standen für die Spielerinnen und Spieler des ESV in den vergangenen Wochen die drei letzten Spiele der diesjährigen Saison auf dem Programm. Die Ausgangssituation: Der ESV ist Fünfter, aber nur knapp hinter dem Drittplatzierten BV Alsfeld und dem Vierten TV Homberg/Ohm. Es mussten also möglichst ein paar Punkte her, um noch ein oder zwei Plätze in der Tabelle gut zu machen. Das erste Spiel war direkt ein Erfolg: 7-1 hieß es am Ende beim Heimspiel gegen Alsfeld. Leider konnte die Mannschaft daran nicht wirklich gut anschließen. Eine Woche später gab es nämlich nur ein 4-4 gegen das Schlusslicht aus Grebenhain. Vergangene Woche fand dann das letzte Spiel bei  der Mannschaft vom TSG Schlitz statt. Hier war das etwas ernüchternde Ergebnis ein 2-6, mit dem sich die Gastgeber vorerst auf Platz 1 vorschoben. Für uns bedeutete es, dass am Ende wohl leider nur der fünfte Platz rausspringen wird. Lediglich wenn der TV Homberg/Ohm seine beiden letzten Spiele verlieren sollte, wäre man Vierter. Trotz der eher bescheidenen Tabellenkonstellation am Saisonende sollten wir nicht unzufrieden sein. Insgesamt gab es eine Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorsaison und vereinzelt konnten wir ja auch gegen starke Mannschaften punkten. Das Foto zeigt uns und die Schlitzer Mannschaft vor Spielbeginn.

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Heimspiel in Kassel

Am Mittwoch, den 19.11.2014, traten wir zum vorgezogenen Ligaspiel gegen den BC Kassel an. Netterweise konnten wir das für das kommende Wochenende angesetzte Spiel in der Halle unserer eigentlichen Gäste vorzeitig austragen. Packende und knappe Sätze, spannende und interessante Ballwechsel sowie ein 7:1 Sieg machten den Ausflug zum „Heimspiel“ nach Kassel zu einem erfreulichen Erlebnis.

ESV mit Sieg und Niederlage in die Sommerpause

Am vergangenen Donnerstag sowie am gestrigen Montag stand für den ESV ein Doppelspieltag in der Hobbyliga auf dem Programm. Zunächst waren die Spielerinnen und Spieler von der TSG Slitisia Schlitz zu Gast. Leider wurde hier ein Punktgewinn knapp verfehlt, Endstand 3:5.

Ganz anders sei es beim zweiten Heimspiel innerhalb weniger Tage aus. Diesmal reiste die Mannschaft vom TV Homberg Ohm an. Das Hinspiel musste unser Team noch mit 2:6 verloren geben, doch diesmal machte sich der Heimvorteil klar bemerkbar. 7:1 hies es am Ende für Treysa!

Damit ist unsere Mannschaft vorerst auf den vierten Tabellenplatz bei sechs Mannschaften vorgerückt (Tabelle auf http://www.bva-alsfeld.de/hobbyliga.htm). Für Treysa spielten: Alexander Leytmann, Viktor Berg, Anika Bachmann, Moana Schüler, Dieter Ludolph, Jonas Melchior, Bernd Becker, Frank Schüler, Janosch Adams und Jan Dopmann.

Das Bild zeigt unsere und die Schlitzer Mannschaft vor Spielbeginn.

 

Schlitz 3-5

6:2 gegen den Tabellenersten – ESV gelingt Überraschung

 

Am 4. Spieltag der Hobbyliga Osthessen hatte der ESV am 22.05.2014 den Tabellenersten TV Lauterbach zu Gast. Nachdem unsere Mannschaft zuvor zweimal verlor (jeweils 2:6 in Alsfeld und Homberg/Ohm) und einmal unentschieden spielte (4:4 in Grebenhain), schien das erste Heimspiel der laufenden Saison keine einfache Aufgabe zu werden.

Zunächst wurden zwei Herren- und ein Damendoppel gespielt, von denen wir zwei für uns entscheiden konnten. Darauf folgten das Dameneinzel und das Mixed, welche wir beide äußerst knapp gewannen. Somit hatten wir ein Unentschieden bereits in der Tasche und mit nur einem Sieg aus den drei verbleibenden Herreneinzel konnten wir die Überraschung perfekt machen. Ein Herreneinzel ging verloren; zwei gewannen wir wiederum im dritten Satz. Damit war der erste Sieg der Hobbymannschaft perfekt! Und dann gleich, wie gesagt, gegen den Tabellenführer…

Für Treysa spielten: Bernd Becker, Alexander Leytmann, Anne Sack, Moana Schüler, Jan Dopmann, Dieter Ludolph und Jonas Melchior.

 

Treysa-Lauterbach 1

 

Hier noch ein paar Infos zur Hobbyliga Osthessen: Die Liga wurde vergangenes Jahr durch engagierte Spieler des BV Alsfeld ins Leben gerufen. Sie ist für Spielerinnen und Spieler gedacht, die gelegentlich Badminton spielen und nicht am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen. Insgesamt sechs Mannschaften treten im Laufe des Kalenderjahres zweimal gegeneinander an und bestimmen einen Meister. Neben dem sportlichen Kräftemessen steht dabei der Spaß an der Freude klar im Vordergrund. Die teilnehmenden Mannschaften sind BV Alsfeld, TSV Grebenhain, TSG Slitisia Schlitz, TV Lauterbach, TV Homberg/Ohm und ESV Jahn Treysa. Trotz durchaus guter Leistungen belegte unsere Mannschaft in der vergangenen Spielzeit 2013 leider den letzten Tabellenplatz. Aktuell stehen wir auf Platz fünf, jedoch punktgleich mit dem Vierten aus Homberg (Die aktuelle Tabelle findet sich auf www.bva-alsfeld.de). Im Juni erwarten wir dann die Mannschaft aus Schlitz zu einem weiteren Heimspiel; ein genauer Termin steht noch nicht fest.

 

 

Ende der Saison – ESV erreicht den dritten Platz

 

Während in der zweiten Saisonhälfte unsere Mannschaft zeitweise schon abstiegsgefährdet war, konnte sie sich im letzten Spiel gegen Kassel mit einem hart erkämpften 6:2 Sieg behaupten und damit gleich zwei Tabellenplätze gut machen. Doch noch ein glückliches Ende trotz einiger krankheitsbedingten Ausfälle und den langen „Auslandsaufenthalten“. (Ele – wie lange ist man denn reif für die Insel?)

herrenDamenDoppel